Archäologie im Land Brandenburg

Um der Öffentlichkeit einen Einblick in die aktuelle archäologische Landesforschung und eine Vorstellung der überaus interessanten prä-/historischen Hinterlassenschaften im Land Brandenburg zu geben, bietet das Archäologische Landesmuseum Brandenburg eine Vortragsreihe an, bei der Experten aus Archäologie, Geschichtswissenschaft und verwandten Fachgebieten Neues von ihren Forschungsprojekten berichten.
Termin: jeden ersten Mittwoch im Monat (bitte beachten Sie, dass es im Januar keinen Vortrag gibt)
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Eintritt: frei
Änderungen im Programm vorbehalten.


Alltag im Mittelalter – Neue anthropologische Einblicke in das Leben in Stadt und Land

Mi, 7. Dezember 2016 – 18.30 Uhr | Dr. Bettina Jungklaus, (Anthropologie-Büro, Berlin)

Anthropologische Untersuchungen, die an archäologisch geborgenen Skeletten durchgeführt werden, ermöglichen sehr genaue Einblicke in die mittelalterliche Lebenswelt. An welchen Krankheiten litten die Bewohner in Stadt und Land? Wie alt wurden sie tatsächlich und wie hoch war die Kindersterblichkeit? Neue Ergebnisse zeigen, dass die Kinder häufig von Mangelernährung betroffen waren und die Menschen in der Stadt eher an Infektionserkrankungen starben. Doch insgesamt waren die Lebensbedingungen im vermeintlich finsteren Mittelalter besser als in späteren Zeiten.


Begleitprogramm zur Sonderausstellung Gebrannte Erde


Vortrag – Mi, 01.02.2017, 18:30 Uhr

„Ziegeleien in Brandenburg im 19. Jahrhundert“
Karl-Heinz Graffenberger, Pausin

Vortrag – Mi, 01.03.2017, 18:30 Uhr

„Zwischen Kathedralgotik, den Parlern und dem Ordensland - innovative Bautechniken und Zierformen im Backsteinbau der Mark Brandenburg“
Dirk Schumann, Kunsthistoriker und Bauarchäologe, Berlin

Vorträge Eintritt frei
Im Anschluss an den Vortrag erfolgt eine kurze Besichtigung der Sonderausstellung.

Tagung – Fr, 10.02.2017

„Backsteinbau und Bettelordensarchitektur – Franziskaner und Dominikaner in der Mark Brandenburg“
Das Programm steht demnächst auf unserer homepage für Sie bereit.

  • Suchen

    Suchen

    Suchen & Finden  
     
  • Anfahrt

    Anfahrt

    Mit dem Auto erreichen Sie das Paulikloster via A2, B1 und B101. Besucher, die mit der Deutschen Bahn anreisen, nutzen den RegionalExpress der Linie 1.

     

    Download: Anfahrtsplan (PDF)

  • admin