Kultur im Kloster – Vielfalt erleben

Wenn vor gotischer Backsteinarchitektur die Ausstellung in ein Jazz-Konzert übergeht und Nachwuchs-Sopranisten gemeinsam mit etablierten Klangkörpern Puccini vertonen, verschmelzen die Genres zu Kultur im Kloster. Mit dieser Veranstaltungsreihe bietet das Archäologische Landesmuseum Brandenburg bekannten Künstlern und Newcomern eine Bühne. Begeistertes Stammpublikum und neugierige Erstbesucher entdecken das über 700 Jahre alte Kloster im Rahmen von Lesungen, Kunstausstellungen, Konzerten, Theateraufführungen und Operngalas immer wieder neu.



Modenschau „Design by Katrin Bendick“

So, 2. April 2017 – 14.00 Uhr


Konzert „Brandenburger Sommernachtsgala“

Sa, 1. Juli 2017

Für alle Klassikfreunde singen und spielen vier internationale Solisten Werke von Mozart, Beethoven, Offenbach, Bizet, Delibes, Waldteufel und Johann Strauss. Michael Helmrath, viel beschäftigter Generalmusikdirektor in Nordhausen und ständiger Gast am Staatstheater Wiesbaden, dirigiert ein Orchester aus Berliner Musikern, ergänzt um bekannte Brandenburger Violinistinnen. Es erklingen u.a. Beethovens Violinromanze Nr. 2 mit Tomasz Tomaszewski (Erster Konzertmeister der Deutschen Oper Berlin), berühmte Duette für Sopran und Mezzosopran aus Lakme´ und Hoffmanns Erzählungen sowie Ausschnitte aus Carmen, Don Giovanni und der Barbier von Sevilla.

Eintritt: 28 €

Veranstalter: M. Treffehn, Büro für kulturelle Dienstleistungen in Kooperation mit den Freunden des Archäologischen Landesmuseums (FALB), dem Archäologischen Landesmuseum Brandenburg, dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum