Workshops und Angebote

Neben Dauer- und Sonderausstellungen bietet das Archäologische Landesmuseum Brandenburg auch Sonderführungen und Sonderveranstaltungen zu den verschiedensten Themen an, sowie Vorträge, Tagungen und Workshops. Hier finden Sie eine Übersicht zu den Angeboten.


Anthropologie-Workshop „Ein wahrer Knochenjob“

Menschliche Skelette sind eine wertvolle Quelle, um Informationen über das Leben Verstorbener zu gewinnen. Anthropologen gelingt es mit medizinischer Sachkenntnis, modernster Technik und geschultem Blick den sterblichen Überresten ihre Geschichte(n) zu entlocken.

In diesem Workshop des Archäologischen Landesmuseums vermittelt die Anthropologin Dr. Bettina Jungklaus Einblicke in ihre Arbeitswelt. Neben einem Grundkurs zur Anatomie des menschlichen Körpers, erfahren die Workshop-Teilnehmer welche Spuren Krankheiten, Verletzungen und Mangelerscheinungen am Knochengerüst hinterlassen. Im Anschluss können die Teilnehmer ihre neugewonnenen Kenntnisse bei ersten Bestimmungen am menschlichen Skelett anwenden.

Kosten: 120 € / Gruppe

Der Workshop ist geeignet für SchülerInnen ab Klasse 5. Auf Nachfrage wird er auch für Erwachsene durchgeführt. Dauer des Workshops: ca. 2 Stunden.

Fragen oder Buchungen unter
Telefon: 03381-410 41 12/13 oder
Mail: info@landesmuseum-brandenburgsäödfkl2_AA.de

Workshop – Töpfern für Anfänger

So, 21. Juni 2020, 10–12 und 12–14 Uhr

 Seit der Jungsteinzeit nutzen unsere Vorfahren den Rohstoff Ton zur Herstellung von Gefäßen. Das Töpferhandwerk ist seitdem nicht mehr aus dem Leben der Menschen wegzudenken. Selbst heute sind manuell gefertigte beliebt und begehrt.

Im Rahmen dieses zweistündigen Workshops vermittelt die Archäologin und Töpferin Manja Wetendorf erstes Grundlagenwissen zum Töpfern.
Demonstriert und angeleitet werden verschiedene Töpfertechniken wie die häufig verwendete Wulsttechnik aber auch weniger bekannte Arbeitstechniken.
Neben dem Aufbauen, Modellieren und Glätten von Gefäßen werden auch Möglichkeiten zur Verzierung der Erzeugnisse vermittelt. Um die selbst getöpferten Erzeugnisse auch ungebrannt im Anschluss mit nach Hause nehmen zu können, wird zum Arbeiten lehmartige Modelliermasse verwendet.

Im Workshop lernen die Teilnehmenden zudem, dass mit Stempeln, Schnüren und anderen Hilfsmitteln dekorative Ergebnisse erzielt werden.
Der Workshop, der bei gutem Wetter im idyllischen Klostergarten stattfindet, dauert zwei Stunden.

Die Teilnahme ist unter Angabe der Personenzahl und gewünschten Zeitfenster verbindlich bis zum 18.06.2020 zu buchen.
Kosten pro Person (Anleitung, Material und Hilfsmittel inklusive): 6 Euro
Der Workshop ist für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren geeignet.