Workshops und Angebote

Neben Dauer- und Sonderausstellungen bietet das Archäologische Landesmuseum Brandenburg auch Sonderführungen und Sonderveranstaltungen zu den verschiedensten Themen an, sowie Vorträge, Tagungen und Workshops. Hier finden Sie eine Übersicht zu den Angeboten.


Eiszeitliche Sommerferien – Workshops mit dem ATZ Welzow

30. Juli – 2. August 2024

Eiszeit im Sommer? Bei uns ist das möglich! Auch in diesem Jahr bieten die Archäotechniker:innen vom ATZ Welzow an vier Sommertagen tolle Workshops für Ferienkinder an. Passend zum Thema unserer aktuellen Sonderausstellung »Eiszeit-Safari« wird das Programm ganz im Zeichen der letzten Kaltzeit stehen. Wie immer werden kindgerecht alte Handwerkstechniken vermittelt. Ob das Herstellen von Schwirrhölzern und Bastschnüren oder steinzeitliche Fangspiele – es ist für jeden Geschmack und jeden Tag ein spannendes Angebot dabei.

Termin: 30.07. bis 02.08.2024 (täglich wechselnde Workshops)
Dauer:
jeweils um 10 Uhr bis 15 Uhr. Von 12 bis 12.45 Uhr ist Mittagspause.
Kosten:
8,00 EUR pro Tag

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten unter: 03381 / 410 41 12 Di bis So (jeweils 10 bis 17 Uhr) oder unter: info@landesmuseum-brandenburgsäödfkl2_AA.de

PROGRAMM

Tag 1, Dienstag, der 30. Juli 2024
Fest verknotet – Knoten binden (ab 8 Jahren)
In diesem Workshop lernen die Teilnehmer das Binden von verschiedenen Knoten für den Alltagsgebrauch. Dabei sind lösliche Knoten, die zum Beispiel beim Zelt aufstellen oder Schuhe binden zur Anwendung kommen aber auch feste Knoten, die beim Aufhängen von Vorräten in Steinzeitgefäßen oder Säcken Anwendung finden, dabei.
Geübt wird mit neuzeitlichen Schnüren, bevor es an das Leder geht. Die Teilnehmer flechten aus verschieden farblichen Lederschnüren ein schickes Armband, welches mit nach Hause genommen werden darf.

Tag 2, Mittwoch, der 31. Juli 2024
Wir bauen uns ein Steinzeittelefon (ab 10 Jahren)
In diesem Workshop sind handwerkliches Geschick und Ausdauer gefragt. Aus der weichen Rinde der Pappel schnitzen wir ein Schwirrholz.
Dabei erlernen die Kinder, den Umgang mit scharfem Werkzeug. Aus dem Bast drehen wir uns eine passende Schnur, die mit dem Schwirrholz verbunden wird. Jetzt erfolgt der Testlauf. Es kann nachgeschnitzt werden, bis man mit dem Klang zufrieden ist. Wenn alle Schwirrhölzer gut klingen, kann es ans Verzieren gehen.
Mit Steinzeitfarben werden unsere Schwirrhölzer zu Unikaten.
Selbstverständlich dürfen die Schwirrhölzer mitgenommen werden.

Tag 3, Donnerstag der 1. August 2024
Höhlenmalerei (ab 7 Jahren)
In diesem Workshop ist handwerkliches Geschick gefragt und außerdem wird es kreativ. Die Teilnehmer mischen sich Steinzeitfarben selbst an und üben sich in dem Malen toller Höhlenmalerei-Motive. Zur Inspiration bringen wir Vorlagen von Originalen mit. Dabei kommen Weidenpinsel zum Einsatz, die vorher selbst hergestellt werden. Die angefertigten Pinsel und Werke dürfen gerne mitgenommen werden.

Tag 4, Freitag, der 2. August 2024
Wir bauen uns ein steinzeitliches Fangspiel (ab 8 Jahren)
Zum Abschluss der Ferienwoche bieten wir ein Steinzeit-Höhepunkt. Auch in diesem Workshop wird handwerkliches Geschick benötigt. Wir fertigen aus Hasel einen spitzen Fangstock, an dem ein selbst geschnittenes Lederband befestigt wird. An der anderen Seite des Lederbands wird ein Knochen mit Loch befestigt.
Wer unseren Workshop »Fest verknotet« am Dienstag besucht hat, ist hier klar im Vorteil. Zum Abschluss üben wir uns im Spiel »Fang den Knochen«!
Das Fangspiel darf selbstverständlich von den Teilnehmern an diesem Workshop mitgenommen werden.

 

Treffpunkt Archäologisches Landesmuseum

An jedem zweiten Montag des Monats möchte das Archäologische Landesmuseum Brandenburg für ukrainische Geflüchtete zu einem Ort des Austauschs, der Zusammenkunft und der Freizeitgestaltung werden.

An diesem Tag besteht von 14 bis 16 Uhr die Möglichkeit, sich die Ausstellung anzuschauen, Kurzführungen (auf Englisch) zu erhalten sowie kleine Mal- und Mitmachangebote für Kinder zu nutzen.
Das Angebot beginnt am 11.04.2022 und ist auf 10 Teilnehmende beschränkt. Treffpunkt ist das Museumsfoyer.
Anmeldungen und Anfragen werden gern entgegen genommen unter: fatima.wollgast@bldam.brandenburgsäödfkl2_AA.de oder telefonisch unter 03381 - 41 0 41 12

Meeting point State Museum of Archaeology On every second Monday of the month, the Brandenburg State Archaeological Museum would like to become a place for Ukrainian refugees to exchange, meet and get into different activities.
On this day, from 2 p.m. to 4 p.m., there will be the opportunity to view the exhibition, receive short guided tours (in English), and take advantage of creative activities for children.
The offer starts on 11.04.2022 and is limited to 10 participants. Meeting point is the museum foyer.
Registrations and enquiries are welcome at: fatima.wollgast@bldam.brandenburgsäödfkl2_AA.de or by phone at 03381 - 41 0 41 12


Anthropologie-Workshop „Ein wahrer Knochenjob“

Menschliche Skelette sind eine wertvolle Quelle, um Informationen über das Leben Verstorbener zu gewinnen. Anthropologen gelingt es mit medizinischer Sachkenntnis, modernster Technik und geschultem Blick den sterblichen Überresten ihre Geschichte(n) zu entlocken.

In diesem Workshop des Archäologischen Landesmuseums vermittelt die Anthropologin Dr. Bettina Jungklaus Einblicke in ihre Arbeitswelt. Neben einem Grundkurs zur Anatomie des menschlichen Körpers, erfahren die Workshop-Teilnehmer welche Spuren Krankheiten, Verletzungen und Mangelerscheinungen am Knochengerüst hinterlassen. Im Anschluss können die Teilnehmer ihre neugewonnenen Kenntnisse bei ersten Bestimmungen am menschlichen Skelett anwenden.

Kosten: 120 € / Gruppe

Der Workshop ist geeignet für SchülerInnen ab Klasse 5. Auf Nachfrage wird er auch für Erwachsene durchgeführt. Dauer des Workshops: ca. 2 Stunden.

Fragen oder Buchungen unter
Telefon: 03381-410 41 12/13 oder
Mail: info@landesmuseum-brandenburgsäödfkl2_AA.de