Sonderausstellungen

Neben seiner faszinierenden Dauerausstellung zeigt das Archäologische Landesmuseum Brandenburg ständig wechselnde Sonderausstellungen.

Sowohl nationale und internationale Sonder- und Wanderausstellungen als auch im eigenen Haus konzipierte Ausstellungsprojekte werden der Öffentlichkeit präsentiert. Hochwertig produziert und anschaulich gestaltet legen die Sonderausstellungen ihren Fokus auf ausgewählte kulturhistorische-archäologische Themen, denen sich der Besucher vertiefend annähern kann.

 


Ausgeschlossen – Archäologie der NS-Zwangslager

9. 10. 2020 bis 5.4.2021

Die Ausstellung nähert sich dem Thema „Nationalsozialistische Zwangslager” anhand von archäologischen Funden. Objekte von 20 Lagerstandorten in Berlin und Brandenburg zeugen vom Leben und Überleben in den nationalsozialistischen Zwangslagern, von der rassistischen Ideologie und der Verstrickung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft in die NS-Verbrechen. Zu den Funden gehören Relikte der Unterdrückung und des Terrors wie Stacheldraht und Patronenhülsen, aber auch Alltagsgegenstände wie Teller und Tassen. Firmenausweise und Produktionsteile belegen die Zwangsarbeit, die geleistet werden musste. Selbstgefertigte und namentlich gekennzeichnete Objekte erzählen vom Versuch, sich angesichts der schwierigen Bedingungen in den Lagern selbst zu behaupten. Auch der Umgang mit den Lagern nach 1945 wird thematisiert. Ergebnisse zweier Jugendbegegnungen zeigen, wie zeithistorische Archäologie Geschichte begreifbar macht und in die Bildungsarbeit integriert werden kann.

Die Ausstellung wird von pädagogischen Projekten vorbereitend begleitet. Das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin Schöneweide und die Gedenkstätte Ravensbrück organisieren zwei internationale Jugendbewegungen, bei denen junge Menschen aus Europa mit archäologischen Objekten arbeiten und einen Beitrag für die Ausstellung vorbereiten.

Projektpartner
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin Schöneweide
Landesdenkmalamt Berlin
Archäologische Gesellschaft in Berlin und Brandenburg


Die Katzen ziehen weiter!

"CATS - Eiszeitliche Räuber"

eine Ausstellung des paläon ist demnächst an folgenden Orten zu sehen:

Neanderthal Museum Mettmann: 16.5. - 1.11.2020
Préhistomuseum Flémalle - Liège (Belgien): ab 15.1.2021

Archiv

Hier sehen Sie eine Auswahl unserer vergangenen Sonderausstellungen

2020
cats – von Säbelzahnkatzen und Stubentigern

2019
Hinrich Brunsberg und die spätgotische Backsteinarchitektur in Pommern und der Mark Brandenburg

2018
Archaeomusica – The Sounds and Music of Ancient Europe 40.000 Jahre Musikgeschichte Europas

2016
Gebrannte Erde. Neun Jahrhunderte Backstein in Brandenburg und Berlin

2016
Krieg und Frieden – Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945

2015
Neu ist nur das Wort – Globalisierung bei Nutzpflanzen von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit (BUGA Begleitausstellung)

2015
Zeugen der Vergangenheit

2013
Sagenhafte Steinkreuze

2012
Jahrhundertausstellung – 100 Dinge aus 100 Museen erzählen Geschichten aus 100 Jahren

2012
Schätze des Mittelalters

2012
1636 – Ihre letzte Schlacht

2011
OPAL 2010 Ackern – Flößen – Jagen

2009
Lettlands viele Völker

2005
Spitze des Eisbergs

2004
Vom Hacksilber zum Golddollar

2004 – 2008
Licht und Schatten

2001
Weites Feld

2000
Umwelt und Mensch

2000
terra archaeologica

1999
Die Brandenburg

1999 – 2001
Bodendenkmalpflege

1997
Nicht nur Sand und Scherben