FOCUS

FOCUS ist interdisziplinäres Forum und nachhaltige Kommunikations- und Fortbildungsplattform für Fachpublikum aus dem Museums- und Ausstellungsbereich. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Forschung und Lehre, Entscheiderinnen und Entscheider aus Museen, junge Kolleginnen und Kollegen sowie Dienstleister aus der Museums- und Ausstellungsbranche.

Die erste FOCUS-Veranstaltung fand im März 2014 statt und war ein voller Erfolg: Rund 250 namhafte nationale und internationale Ausstellungsgestalter, Medienentwickler, Designer, Szenografen und Kulturvermittler kamen zum Thema "Neue Medien in Museen und Ausstellungen" ins Paulikloster. Im März 2015 wurde das Format unter dem Thema "Menschen . Machen . Museum.", im April 2016 mit dem Thema "Ausstellungen zwischen Technik und Inszenierung" sowie 2017 mit dem Thema "Inklusion und Barrierefreiheit im Museum" erfolgreich fortgeführt. Im Jahr 2018 war das Thema "Change Management im Museum".

Veranstaltungsort ist das beeindruckende, über 700 Jahre alte Paulikloster in Brandenburg an der Havel, in dem sich das Archäologische Landesmuseum seit 2008 befindet. Die Dauerausstellung präsentiert mit etwa 10.000 ausgewählten Exponaten einen faszinierenden Überblick der über 130.000-jährigen Kulturgeschichte des Landes Brandenburg.

www.focus-museum.de


FOCUS 2019: Depotplanung und Sammlungsmanagement

15. - 17. April 2019

Bei der diesjährigen FOCUS-Veranstaltung, die vom 15. bis 17. April 2019 stattfindet, dreht sich alles um Depotplanung und Sammlungsmanagement.

Der dreitägige Fachkongress im Paulikloster in Brandenburg an der Havel widmet sich in zahlreichen Vorträgen, Erfahrungsberichten und Diskussionsformaten den Themen: ganzheitliches Projektmanagement für Neu- und Umbau bzw. Sanierungen von Sammlungsdepots, Umzugsmanagement, Logistik und Transportwesen, Sammlungsmanagement, Sicherheit, Notfall- und Risikomanagement, Schädlingsprävention, Lagertechnik, Sammlungssoftware, Inventarisierung, Raumklima, Lichtschutz, Energieeffizienz, konservatorische Aspekte, Fördermöglichkeiten sowie Betriebskonzepte.

FOCUS geht dabei übergreifend auf unterschiedliche Kultureinrichtungen ein, große und kleine Museen, Archive sowie den Sonderfall Archäologische Sammlungen. In diversen Kommunikationsformaten und Workshops werden Detaillösungen, Best-Practice-Beispiele aber auch aktuelle Produkte und Dienstleistungsprozesse fokussiert und diskutiert.

Begleitend zum hochkarätigen Vortragsprogramm gibt es im historischen Kirchenschiff wieder einen Ausstellerbereich mit Unternehmen, die ihre neuesten Entwicklungen und Projekte zum diesjährigen Thema vorstellen. Zudem werden spannende Workshops und Messerundgänge angeboten. Damit bietet FOCUS wieder ein inhaltsreiches Forum, um museumsrelevante Themen aus verschiedenen Perspektiven zu diskutieren.

Zum Rückblick 2018 und weiterer Jahre